Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie

Fachausschuss Forensik

der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP)

Kurzfortbildungen der DGSP e.V. zu (sozial)psychiatrischen Themen

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e. V. bietet jedes Jahr rund 70 Kurzfortbildungen zu (sozial-) psychiatrischen, therapeutischen und sozialpolitischen Themen an.

Hier können Sie das aktuelle Programm sowie Informationen zum Anmeldeprocedere, den Veranstaltungsorten, etc. einsehen.


Siebenteilige Web-Seminar-Reihe "Rechtsextremismus: Herausforderungen und Strategien im Umgang mit (De-)Radikalisierung in der Bewährungs- und Straffälligenhilfe" (17.06. - 02.11.21, DBH-Fachverband & BAG "Ausstieg zum Einstieg" e.V. & Drudel 11 e. V.)

Seit einigen Jahren ist in Deutschland wie in ganz Europa ein Erstarken extrem rechter Positionen und Ideologien sowie extrem rechter Aktivitäten zu beobachten. Der Einfluss rechtsextremer Akteur:innen auf das gesellschaftliche Geschehen ist nicht nur medial spürbar, sondern auch die Bewährungs- und Straffälligenhilfe ist mit dieser Entwicklung konfrontiert. Mit der siebenteiligen Web-Seminar-Reihe wollen wir uns dem Phänomen Rechtsextremismus widmen, Einstiegsprävention und Distanzierungsarbeit in diesem Phänomenbereich vorstellen und damit Handlungsoptionen und Strategien im Umgang mit menschenfeindlichen Äußerungen und Haltungen aufzeigen. Wir wollen Ihnen nützliche Info-Materialien, Publikationen und weitere webbasierte Inhalte an die Hand geben und es Ihnen ermöglichen, sich in Projektspots über die Arbeit und Ziele verschiedener Beratungs- und Präventionsangebote zu informieren. Die Web-Seminar-Reihe endet mit einem Einblick in die Prävention von (rechtsextremen) Straftaten und Rehabilitation von straffällig gewordenen Personen in Gefängnissen und der Bewährungshilfe in Europa.

Die Web-Seminar-Reihe findet an ausgewählten Terminen in der Zeit vom 17.06.2021 bis 02.11.2021 immer von 16.30 bis 18.00 Uhr statt.

Zielgruppe:
Praktiker:innen aus der Bewährungs- und Straffälligenhilfe, Mitarbeiter:innen aus dem Maßregel- und Strafvollzug sowie den Justizverwaltungen, Richter:innen und Staatsanwaltschaft sowie weitere fachlich Interessierte.

Programm und Termine [hier].


 

DGSP-FachgesprächONLINE ► Unabhängige Beschwerdestellen für die Psychiatrie (6. Oktober 2021 | 16:30-18:00 Uhr | via Zoom)

Menschen mit psychischen Erkrankungen geraten in der Behandlung und Begleitung immer wieder in Situationen, in denen sie ratlos und unzufrieden sind und nicht wissen, an wen sie sich mit ihren Fragen und Beschwerden wenden sollen. Daher unterstützt die DGSP seit 2005 den Aufbau unabhängiger Beschwerdestellen und die Vernetzung im BundesNetzwerk unabhängiger Beschwerdestellen Psychiatrie. Die Mitarbeiter*innen der Beschwerdestellen sind als Ansprechpartner für betroffene Menschen tätig und kümmern sich um ihre Anliegen und tragen dazu bei, Missstände zu beseitigen, Missverständnisse aufzulösen und gute Lösungen zu finden.


Jozina Janse hat in ihrer Bachelorarbeit die Bedeutung und Arbeitsweise untersucht und dafür bundesweit unabhängige Beschwerdestellen befragt. Sie wird in dieser Veranstaltung ihre Forschungsergebnisse und Diskussionsanregungen für die Praxis darstellen.

Mara Bach und Andreas Jung sind ehrenamtliche Mitarbeiter*innen einer Beschwerdestelle und berichten aus der Praxis der Beschwerdestellen.

Nähere Informationen finden Sie [hier].


 

WEBINARE der DGSP e. V.

Zusätzlich zu ihren Präsenzveranstaltungen bietet die DGSP e. V.  nun auch Webinare an. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise auch in Zeiten der Kontakteinschränkungen Fortbildungsinhalte vermitteln und vor allem mit Ihnen im Austausch bleiben können.Bei Fragen und Rückmeldungen rund um das Format "Webinar" melden Sie sich bitte bei Patrick Nieswand: patrick.nieswand(at)dgsp-ev.de.

Das aktuelle Programm & Infos zur Anmeldung können Sie hier entnehmen.


 

Zertifizierungskurs: Kriminaltherapie & Kriminalprävention (KrimTP); Schwerpunkt: sexuell assoziierte Verhaltensprobleme und Sexualdelinquenz.

Nicht zuletzt unter dem Eindruck drastischer Fälle sexualisierter Gewalt wächst das politische und gesellschaftliche Interesse an der (Rückfall-)Prävention sexueller Übergriffigkeiten. Zeitgleich steigt die Erwartungshaltung an die Professionalität rückfallpräventiver Interventionen. Daher haben das ZKPF und die fachpool gGmbH in einem Kooperationsprojekt eine umfassend fundierte, dreijährige Weiterbildung zu "Kriminaltherapie und Kriminalprävention | KrimTP" konzipiert.
Während der 3- jährigen Weiterbildung, die 38 Fortbildungstage umfasst, werden die zentralen Kompetenzen der kriminaltherapeutischen und kriminalpräventiven Arbeit mit Menschen, die sexuell deviantes Verhalten zeigen, vermittelt.
Mit Weiterbildungsabschluss erhalten Sie das Zertifikat "Kriminaltherapie & Kriminalprävention | KrimTP – Schwerpunkt: sexuell assoziierte Verhaltensprobleme & Sexualdelinquenz".

Start der Weiterbildung: Oktober 2021; Dauer: 3 Jahre; 38 Fortbildugnstage; Veranstaltungsort: Herne.

Die ausführliche Broschüre mit Anmeldeformularen und Terminen finden Sie (hier)


 

Spezielle Fortbildungen zum Thema Forensik?

Neben den oben genannten Fortbildungsangeboten der DGSP bieten Mitglieder des Fachausschusses Forensik zu den Themenbereichen: ambulante Nachsorge, rechtliche Fragen und Einsatz von Genesungsbegleitern und weiteren Themen auf Anfrage, Fortbildungen an. Diese können auch als Inhouse - Veranstaltungen in Ihrer Einrichtung durchgeführt werden.

Wenn Sie zu einem speziellen Thema einen Wunsch haben, stellen Sie Ihre Anfrage bitte hier.