Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie

Fachausschuss Forensik

der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP)

Für Tagungen/Fortbildungen gilt: Aufgrund geltender Corona-Schutzmaßnahmen sind kurzfristig Absagen, Beschränkungen oder organisatorische Änderungen möglich. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern zum aktuellen Sachstand.

Das Redaktionsteam von Forensik.de kann momentan nicht alle Informationen zeitnah hier einstellen oder aktualisieren. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für Veranstaltungen der DGSP e.V.: Zum aktuellen Stand zu anstehenden Fortbildungen und weiteren Fragen hat die DGSP auf ihrer Website Informationen zusammengestellt.


3. Symposium Forensik – ONLINE: Kein Ausweg? Zum Umgang mit Zwang und Gewalt im Maßregelvollzug - 08.06.2021

Im Fokus steht das Konzept Safewards (www.safewards.net) und dessen Umsetzung unter den Bedingungen forensischer Kliniken. Wie kann für Patient*innen und Mitarbeiter*innen eine sichere Umgebung gewährleistet und wie können Zwangsmaßnahmen reduziert werden? 

Herr Prof. Dr. Michael Löhr wird als ausgewiesener Experte das Konzept erläutern und erklären, was aus seiner Erfahrung heraus bei der Einführung von Safewards zu beachten ist. Zwei Safewards-Teams aus den KFPs Haina und Bad Emstal stellen vor, welche Ziele sie mit der Einführung von Safewards in ihren jeweiligen Kliniken verbinden und wie sich die Umsetzung in die Praxis gestaltet.

Für weitere Informationen und zur Anmeldung klicken Sie hier: Symposium Forensik 2021 oder schauen Sie auf die Webseite der Vitos-Akademie unter Fachtagungen.


 

Sexualstraftäter – professionelle Haltung, Menschenbild, Unterstützungsangebote, 21. - 22. Juni 201, Erfurt

Vom 21.-22. Juni 2021 findet das Seminar „Sexualstraftäter – professionelle Haltung, Menschenbild, Unterstützungsangebote" in Erfurt statt.

Veranstalter ist der DBH e.V., Fachverband für Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik.

Das Seminar vermittelt einerseits wesentliche Kenntnisse über wegen Sexualdelikten verurteilte Personen, die für die Arbeits- und Beziehungsgestaltung mit dieser Tätergruppe von Relevanz sind. Im Fokus stehen Reflexion zur eigenen Haltung, zum persönlichen aber auch Team-Umgang sowie Arbeitsdynamiken, die sich aus den besonderen Herausforderungen mit dieser Tätergruppe ergeben können.

Weitere Informationen finden Sie [hier].


 

VERSCHOBEN: Internationale Konferenz der International Association for the Treatment of Sexual Offenders (IATSO) vom 01.-04.09.2020

Vom 1. bis zum 4. September 2020 sollte die 16. Internationale Konferenz der International Association for the Treatment of Sexual Offenders (IATSO) in Frankfurt am Main stattfinden.
Aufgrund der aktuellen Lage ist die Veranstaltung für August 2021 geplant.

Eine aktuelle Übersicht über bereits bestätigte Keynote-Vorträge und Workshops sowie weitere Informationen zur Konferenz sind hier abrufbar.